Winfried Mall

Heilpädagogische Assistenzplanung

Die einzelnen Schritte der Assistenzplanung

Erhebung der Vorgeschichte

Erhebung der individuellen Lebensperspektive der Person:

  • Wie will die Person langfristig leben?
  • Wie lebt sie derzeit?
  • Was hindert sie daran, so zu leben, wie sie will?
  • Welche mittelfristigen Veränderungen werden angestrebt, damit sie ihren Bedürfnissen näher kommt?

Einschätzung der gegenwärtigen Situation:

  • Was beschäftigt die Person (Interessen)?
  • Was kann sie (Fähigkeiten?)
  • Welche Unterstützung erfährt sie (Möglichkeiten)?
  • Was behindert sie (Beeinträchtigungen)?

Einschätzung des Assistenzbedarfs:

  • Was braucht die Person, um ihre mittelfristigen Ziele erreichen zu können?
  • Wer soll die nötige Assistenz gewährleisten, wo soll sie angeboten werden?
  • Mit welchem Aufwand ist zu rechnen?

weiter...


Seitenanfang

zurück